29.09.2018 „Aus der Heimat - Tschechische Impressionen“ - Sonaten

„Aus der Heimat - Tschechische Impressionen“
Sonaten von Dvořák, Smetana, Janáček,  u.a.
mit dem Geiger Werner von Schnitzler und dem Konzertpianist Cosmin Boeru

Für das dritte Konzert der Schloss-Konzertreihe 2018 konnte die Künstleragentur ARTENOBILE aus Bad Honnef zwei ganz besondere Künstler gewinnen. In traumhafter Kulisse der Kunsthalle des Schloss Drachenburg erklingen Werke tschechischer Komponisten der Jahrhundertwende für Violine und Klavier.
Der weltbekannte Geiger Werner von Schnitzler und der Konzertpianist Cosmin Boeru stellen ihre in 2016 erschienene CD vor. Im Mittelpunkt stehen weltbekannte Komponisten aus Böhmen und Mähren aus dem 19. Jahrhundert. Die auf dem Abendprogramm gespielten Violine-Miniaturen von Antonín Dvořák, Leoš Janáček, Josef Suk, Bohuslav Martinů und Bedřich Smetana sind kleine folkloreinspirierte Stücke, welche die tschechische Musik der Jahrhundertwende prägten. Die Stücke entstanden unter ähnlichen Umständen, da alle Komponisten ein Teil ihres Lebens im Ausland verbracht haben und Ihre Sehnsucht nach der Heimat durch die Musik zum Ausdruck gebracht haben.

Werner von Schnitzler (Violine) stammt aus Köln und studierte u.a. bei Igor Ozim und Viktor Tretjakov sowie bei Pinchas Zuckerman in New York. Er gewann zahlreiche erste Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, u. a. beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert, dem Yfrah-Neaman-Wettbewerb in Mainz und dem Holländischen Fernsehwettbewerb SNS Music Award. Solistische Auftritte hatte er mit renommierten Orchestern wie der Camerata Salzburg, dem Rotterdam Philharmonic Orchestra, dem Orchestre National de Lyon, den Bamberger Symphonikern und dem Münchner Kammerorchester. Werner von Schnitzler war in vielen Fernseh- und Rundfunkaufnahmen zu hören, u. a. bei ORF, ARD und ZDF.

Der rumänische Pianist Cosmin Boeru wurde schon im Alter von 27 Jahren Dozent an der Musikhochschule Köln. Als Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe (Studium in Italien und Schweiz bei Christa Bützberger und Alexis Weissenberg), tritt er regelmäßig bei namhaften Festivals in ganz Europa und Australien auf. Die Kammermusik bildet einen weiteren Schwerpunkt im Schaffen des Künstlers (Studium bei Franco Rossi in Florenz und Alban Berg Quartett in Köln); Werner von Schnitzler, das Hagen-Quartett oder Guido Schiefen u.a. zählen zu seinen Kammermusikpartnern.

Dieser Abend entführt Sie in eine märchenhafte, fast schon verträumte, romantische Welt.
Erleben Sie die tolle CD-Einspielung live im Schloss.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Termin: Samstag 29.09.2018
19:00 Uhr

Preise:  
20,00 € Erwachsene
14,00 € ermäßigt (für Schüler und Studenten nur mit gültigem Ausweis)

Tickets gibt es im Online-Shop von Schloss Drachenburg oder zu den Öffnungszeiten an der Schlosskasse.

Gäste können zum Sondertarif für 6,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.