19.05.2018 „Beethoven bei Mondschein" - Thomas Wise

„Beethoven bei Mondschein“
mit dem Pianisten Thomas Wise

Die Künstleragentur ARTENOBILE aus Bad Honnef ist stolz, im Rahmen der „Schloss Konzertreihe 2018“ drei Konzertabende in traumhafter Kulisse der Kunsthalle im Schloss Drachenburg zu präsentieren.
Das erste Abendkonzert beschäftigt sich ganz mit der Musik von Ludwig van Beethoven.
Als Vorausschau auf seinen kompletten Beethoven-Sonaten Zyklus zum Jubiläumsjahr 2020 spielt der amerikanische Pianist Thomas Wise einen Klavierabend mit den beliebtesten Klaviersonaten des großen Bonner Meisters.

Programm:

Ludwig van Beethoven

Sonate in c-moll, Op. 13 "Pathetique"
Sonate in Es-Dur, Op. 81a "Das Lebewohl"

Pause

Sonate in cis-moll, Op. 27 Nr. 2 "Mondschein"
Sonate in C-Dur, Op. 53 "Waldstein"

Der amerikanische Pianist und Dirigent Thomas Wise wurde an der New Yorker Juilliard School bei Bartók-Schüler György Sándor sowie in Köln bei Aloys Kontarsky ausgebildet. Von großer Bedeutung war die pianistische Betreuung durch Peter Feuchtwanger in London.
Neben Aufnahmen für WDR, MDR, BR, Deutschland Radio und Arte Nova/BMG bindet ein Plattenvertrag den Künstler an das Label Hänssler Classics.
Konzertverpflichtungen führten Thomas Wise unter anderem in die Kölner Philharmonie, die Carnegie Recital Hall, die Palau de Música Catalana in Barcelona und in die Londoner Royal Albert Hall. (Weitere Informationen finden Sie unter: www.artenobile.net).

Lassen Sie sich diesen einmaligen Klavierabend nicht entgehen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Termin: Samstag 19.05.2018
19:00 Uhr

Preise:  
18,00 € Erwachsene
12,00 € ermäßigt (für Schüler und Studenten nur mit gültigem Ausweis)

Tickets gibt es im Online-Shop von Schloss Drachenburg oder zu den Öffnungszeiten an der Schlosskasse.

Gäste können zum Sondertarif für 6,50 EURO mit der Drachenfelsbahn zum Konzert zu Schloss Drachenburg fahren. Karten für die Fahrt zum Konzert sind am Veranstaltungstag an der Kasse der Drachenfelsbahn erhältlich. Ca. 15 Min. nach dem Konzert werden die Bahnfahrer von der Zahnradbahn wieder ins Tal gefahren. Alternativ kann am Parkplatz P6 (Oberweingartenweg) geparkt werden. Von dort sind es 700 m zu Fuß zum Schloss.